Agiles QM - Agilität im Managementsystem

Termin:
02. November 2022 - 03. November 2022

Dauer:

16 Stunden

09:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe:
QM-Beauftragte, QM-Mitarbeiter, Absolventen früherer QM-Lehrgänge

Ziel:

Viele Unternehmen experimentieren zurzeit mit agilen Methoden. Sie tun das zum Teil sehr zielgerichtet - weil rasant sich ändernde Kundenwünsche das erfordern, zum Teil aber auch notgedrungen, ausgelöst durch die starken und nachhaltigen Veränderungen in der Unternehmens-Umwelt, wie z. B. bei Märkten, Wettbewerb, Trends (Digitalisierung), Interessengruppen und durch Krisensituationen.

In der Softwareentwicklung sind agile Methodensets (z. B. Scrum) bereits weit verbreitet. In anderen Wirtschaftsbereichen haben viele Entwicklungsabteilungen agile Methoden eingeführt und verändern gerade jetzt die langjährig etablierte Produktentstehung.

Agile Unternehmen akzeptieren die ständige Unsicherheit und die daraus entstehenden ungeplante Situationen. Sie sehen das als selbstverständlich an und integrieren das Unvorhersehbare systematisch in die Steuerung ihrer Aktivitäten. Das Managementsystem verändert sich - die Rollen der Führungskräfte ändern sich damit auch.

Wie agil ein Unternehmen (oder auch ein Teil davon) ist, hängt davon ab, wie stark agile Praktiken und Methoden genutzt werden und wie stark die Ausrichtung an agilen Werten und Prinzipien erfolgt. Das hat dann aber auch Folgen für weiterhin klassisch organisierte Betriebsteile und Lieferanten.

 

Teilnehmer sind hier richtig, wenn Sie

/ agile Werte, Prinzipien und Praktiken kennen lernen wollen. Wir diskutieren die Anwendbarkeit auf Produktion und Dienstleistung.

/ sich die Frage stellen, wie sich Agilität mit dem klassischen Qualitätsmanagement, das stark prozessorientiert ist, verträgt.

/ agile Methoden im Überblick kennen lernen möchten. Zum Beispiel werden Elemente aus Scrum und Kanban Boards auf die Anwendbarkeit bei Ihnen geprüft. Der Fokus liegt nicht auf agiler Softwareentwicklung.

/ exemplarisch neue Formen der Zusammenarbeit kennen lernen möchten, wie zum Beispiel Ziel und Vorgehen bei Design Thinking und der Einsatz von Liberating Structures.

 

Innerhalb der zwei Seminartage erfolgen kurze Theorie-Inputs, die Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis aufzeigen. Einzel- und Gruppenarbeiten ermöglichen Ausprobieren und es erfolgt eine moderierte Diskussion von typischen Stolpersteinen in der Umsetzung.

 

Inhalte:

/ Agile Werte, agile Prinzipien

/ Überblick über agile Praktiken und spezielle agile Methodensets

/ Typische Anwendungsbereiche für agile Praktiken

/ Grundlagen zu Kanban, Scrum, Design Thinking, Liberating Structures

/ Wieviel Agilität verträgt ein Managementsystem?

/ ′Klassische Qualitätsmanagementsysteme′ (bzw. integrative Managementsysteme) sind stark prozessorientiert. Was sind dann agile Prozesse?

/ Agile Methoden und die DIN EN ISO 9001 - wie geht das zusammen? Agile Methoden und weitere Managementsysteme (14001, 50001, 16949)

/ Wie können selbststeuernde Ad-hoc-Arbeitsgruppen und Teams gelingen?

/ Die Rolle der Führungskräfte verändert sich!

 

REFERENT:

Dipl.-Wirtschaftsing./Master of Engineering (QM) Jürgen Rausch

 

 

 

Freie Plätze

Preis

324,00 €
umsatzsteuerfrei

Ort

IHK Bildungszentrum Suhl

Hauptstraße 33
98529 Suhl

Ansprechpartner

Antje da Silva Santos

santos@suhl.ihk.de
+49 3681 362-425