Schulung für das Servicepersonal in Thüringer Spielhallen

Termin:
09. Dezember 2020

Dauer:

8 Stunden

10:15 - 17:15 Uhr

Zielgruppe:
Mitarbeiter von Spielhallen

Ziel:

Das Glücksspielrecht in Deutschland wurde durch den Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag grundlegend geändert. Seit dem 01.07.2012 gibt es in Thüringen ein Spielhallengesetz.

So schreibt die veränderte Glücksspielgesetzgebung Schulungen der Servicekräfte in Spielhallen (ThürSpielhallenG) vor. In Thüringen wurden durch den Freistaat Mustersozialkonzepte entwickelt. Diese beschreiben die Mindestanforderungen zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Thüringer Spielhallen.

 

Ziel der eintägigen Schulung ist die Sensibilisierung der Teilnehmer für das Themenfeld Glücksspielsucht sowie die Vermittlung von Handlungskompetenz im Umgang mit problematischen und pathologischen Glücksspielern.

Als Schulungsnachweis wird eine IHK-Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

 

Inhalte:

/ Glücksspiel und Glücksspielmarkt - Daten und Fakten

/ Grundlagen zur Sucht im Allgemeinen

/ Glücksspielsucht als anerkannte Krankheit

/ Aufbau des Thüringer Hilfesystems und Zugangsmöglichkeiten

/ Kompetenzerweiterung der Mitarbeiter mit Blick auf pathologisches

Spielverhalten und mögliche Interventionen

 

REFERENTEN:

Erfahrene Mitarbeiter der Thüringer Suchtberatungsstellen

 

Freie Plätze

Preis

170 €

Ort

IHK Bildungszentrum Suhl

Hauptstraße 33
98529 Suhl-Mäbendorf

Ansprechpartner

Kerstin Katzschmann

katzschmann@suhl.ihk.de
+49 3681 362-421