GoBD – Anforderungen der Finanzverwaltung und ihre Auswirkungen auf den Unternehmensalltag

Termin:
11. November 2019

13:30 Uhr - 15:30 Uhr

Unabhängig davon, ob die Buchführung schon seit Jahren mit Hilfe elektronischer Systeme erledigt und nur noch digital archiviert wird oder ob man sich gerade erst auf die ersten PDF-Rechnungen einlässt: Langfristig wird man sich auch hier den Entwicklungen im digitalen Geschäftsverkehr kaum entziehen können.

Doch welche Folgen hat dies für das einzelne Unternehmen und welche steuerlichen Anforderungen stellt die Finanzverwaltung an die elektronische Buchführung? Antworten darauf liefern die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“, kurz: GoBD.

Die Veranstaltung klärt über die Pflichten auf und informiert über Chancen, wie das betriebliche Belegwesen und die elektronische Buchführung mittels neuer Technologien effizienter und kostengünstiger gestaltet werden kann. Denn die Finanzverwaltung hat sich erstmals zum „Ersetzenden Scannen“ von Belegen und der elektronischen Rechnungsstellung mit relativ konkreten Vorgaben geäußert. Neben Umsetzungsaufwand besteht auch die Möglichkeit, sowohl bestehende Abläufe zu überprüfen als auch innovative neue Prozesse rechtssicher in die betrieblichen Abläufe zu integrieren

Freie Plätze

Preis

Kostenlos

Ort

IHK Südthüringen, Konferenzebene

Bahnhofstraße 4-8
98527 Suhl

Ansprechpartner

Lukas Schiffner

schiffner@suhl.ihk.de

Dateien

Einladung