Wird diese Nachricht nicht richtig angezeigt, klicken Sie bitte hier.


Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

unsere Protestnote "Es reicht" zur Wirtschaftspolitik der Ampelregierung war ein erster Aufschlag des Protests gegen eine ungewöhnlich schädliche Wirtschaftspolitik mit einem für uns ungewöhnlichen Instrument.

Wie geht es nun weiter?

  • Mitte Februar 2024 wird unser Präsident, Herr Torsten Herrmann, auf Herrn Bundesminister Habeck treffen.
  • In diesen Tagen ging ein druckvoller Brief der ostdeutschen IHKs an den Bundeskanzler.
  • Die IHK Südthüringen vernetzt sich mit anderen Institutionen und Verbänden, um gemeinsam mit den Landwirten und anderen Branchenvertretern Gesicht und Flagge zu zeigen.

Um die nächste Handlungsebene zu erreichen, sagen Sie uns bitte, welche Themen Sie besonders belasten. Diese werden wir auf Priorität setzen und die Politik damit besonders intensiv konfrontieren. Ihre Druckpunkte sind unser Handlungsauftrag. Wir sind für die Kommunikation der Schwierigkeiten der Wirtschaft an die Politik zuständig und wir wollen unserer Rolle gerecht werden.

Ob hohe Energiepreise, ausbleibende Nachfrage aus dem Ausland, steigende Arbeitskosten, Lieferkettenengpässe oder fehlende Kooperation von Behörden – sagen Sie uns, wo der Schuh am meisten drückt. Auch wenn Sie positive Impulse in der aktuellen Wirtschaftspolitik sehen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Senden Sie Ihre Gedanken und Vorschläge direkt an den IHK-Hauptgeschäftsführer, Herrn Dr. Ralf Pieterwas. Wir schätzen Ihre Meinung sehr und wollen mit Ihren konkreten Themen eine vernünftige Wirtschaftspolitik einfordern.

Herzliche Grüße,

Torsten Herrmann
Präsident der IHK Südthüringen

Dr. Ralf Pieterwas
Hauptgeschäftsführer IHK Südthüringen

Hier können Sie unsere Position herunterladen.


Für eine hochauflösende Ansicht können Sie die Position hier herunterladen.

Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt.
Abo-Daten ändern
Newsletter abbestellen
 
Industrie- und Handelskammer Südthüringen

Impressum


Herausgeber:
Industrie- und Handelskammer Südthüringen
Bahnhofstraße 4 - 8
98527 Suhl

Verantwortlich:
Dr. Ralf Pieterwas

Redaktion:
Annika Keller
Telefon: +49 3681 362-664
E-Mail: keller@suhl.ihk.de
Internet: www.suhl.ihk.de

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Wir haben alle nötigen Schritte unternommen, um die dementsprechenden gesetzlichen Bestimmungen rund um den Datenschutz zu erfüllen. Wir werden Ihre Daten weiterhin vertraulich behandeln und nur für unsere Geschäftstätigkeit verwenden. Darauf können Sie sich verlassen.

Gerne senden wir Ihnen auch weiterhin unseren Newsletter zu.

Wenn Sie auch nach dem 25. Mai 2018 weiterhin über aktuelle Themen informiert werden wollen und auch unseren Newsletter weiterhin erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun.

Über die bei uns gespeicherten Daten können Sie jederzeit Auskunft erhalten, Ihre Daten korrigieren lassen oder eine Löschung beantragen. Ihr Einverständnis können Sie immer via E-Mail (info@suhl.ihk.de), telefonisch (+49 3681 362-0) oder nach Erhalt des Newsletters oder Mailings widerrufen.

Haben Sie noch Fragen dazu oder möchten Sie uns die Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten entziehen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@suhl.ihk.de und lassen Sie uns wissen, was wir für Sie tun können.

Informationspflichten zum Umgang mit personenbezogenen Daten gemäß Artikel 13 und 14 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung) sind unter www.suhl.ihk.de in der Rubrik Datenschutz einsehbar.


Copyright 2024 © IHK Südthüringen
Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.