Standortpolitik

Die IHK Südthüringen sieht die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft in Thüringens Süden und die Etablierung der Region als leistungsstarken Wirtschaftsstandort als vordergründige Aufgabe. Die in diesem Zusammenhang zu erfüllenden hoheitlichen Aufgaben und Dienstleistungen orientieren sich ausschließlich an den Interessen der Mitgliedsunternehmen, die durch geeignete Gremien wie Fach- und Regionalausschüsse zu eruieren sind.

Als Interessenvertreter der Wirtschaft engagiert sich die IHK für optimale Standortbedingungen, wie moderne Verkehrswege und komfortable Infrastrukturbedingungen. Die IHK beteiligt sich an öffentlichen Planungsvorhaben, welche die Wirtschaft berühren, wie z. B. bei Raumordnungsverfahren und nimmt u. a. mit Stellungnahmen auf die Gestaltung einer wirtschaftsfreundlichen Politik Einfluss. Dem voran gestellt ist stets der Abwägungsprozess der differenzierten Unternehmensinteressen.

Jan Scheftlein
Jan Scheftlein

Telefon +49 3681 362-210

Fax +49 3681 362-220

 E-Mail E-Mail

Raumordnung Regionalausschuss Hildburghausen Regionalausschuss Schmalkalden-Meiningen Tourismus Existenzgründerpass