Bewachungsgewerbe

Wer gewerbsmäßig Leben oder Eigentum fremder Personen bewachen will (Bewachungsgewerbe) braucht gem. § 34a GewO (Gewerbeordnung) die Erlaubnis der zuständigen Behörde.
Bewachung im Sinne § 34a GewO ist die auf den Schutz des Lebens oder Eigentums fremder Personen vor Eingriffen Dritter gerichtete Tätigkeit.

Karolin Moritz
Karolin Walch
Referentin Weiterbildung & Sachkundeprüfung Bewachung

Telefon +49 3681 362-426

 E-Mail moritz@suhl.ihk.de

Anpassungsqualifizierung EDV/IT-Lehrgänge (Weiterbildung) Azubi-Lehrgänge (Weiterbildung) Existenzgründerlehrgänge Anpassungsqualifizierung Buchführung (Weiterbildung) Anpassungsqualifizierung Seminare und Workshops (Weiterbildung) Sachkundeprüfung Bewachungsgewerbe Unterrichtung im Bewachungsgewerbe