Sackgasse Studium?

Alternative Karrierewege in der Beruflichen Bildung

Am Studium zu zweifeln oder es vorzeitig beenden zu wollen, hat wenig mit persönlichem Scheitern zu tun. Es gibt zahlreiche gute Gründe für einen Neustart: der Wunsch nach mehr Praxis, die falsche Fächerwahl oder fehlendes Geld. Ein Neustart ist auch eine Chance, einen passenderen beruflichen Weg einzuschlagen, denn nicht immer ist der Wechsel der Hochschule oder des Studienfachs das Richtige.

Auch außerhalb des akademischen Bildungssystems ist eine Neuorientierung möglich: Eine duale Berufsausbildung mit anschließender Aufstiegsfortbildung kann ebenfalls ein Weg zum Berufsabschluss auf Bachelor- oder Master-Niveau sein.

Studium und Berufsausbildung sind nicht gleichartig,
aber gleichwertig.

Die erworbenen Kenntnisse und das bereits gesammelte Fachwissen aus der zurückgelegten Studienzeit können in die duale Berufsausbildung eingebracht und angewendet werden. Ein Abitur und eine vorangegangene Studienzeit kann dann unter bestimmten Voraussetzungen eine verkürzte Ausbildung durch Anrechnung von Schulabschluss und Studienzeiten ermöglichen. Die duale Berufsausbildung in einem anspruchsvollen, modernen Beruf mit Praxisbezug ist das Fundament für zahlreiche Karrierewege. Mit der sogenannten höheren Berufsbildung kann man anschließend auch ohne Studium die Karriereleiter erklimmen und nach dem erfolgreichen Abschluss auf Augenhöhe mit Hochschulabsolventen stehen.

Vorteile einer dualen Berufsausbildung im Überblick:

  • Zeitlich verkürzte Ausbildung möglich
  • Praxis statt purer Theorie
  • Vergütung ab dem 1. Tag
  • Beginn an jedem Tag des Kalenderjahres möglich
  • Sicherheit durch gute Übernahmechancen
  • Attraktive Wege der beruflichen Weiterentwicklung
  • Finanzielle Förderung der Aufstiegsfortbildung bis zu 90 Prozent möglich
  • Karriereperspektiven in der Heimat


Die IHK Südthüringen berät zu den Themen:

  • Berufliche Orientierung 
  • Möglichkeiten der Verkürzung einer Berufsausbildung
  • 150 duale Ausbildungsberufe in der Region
  • Ablauf einer dualen Berufsausbildung
  • Freie Ausbildungsstellen in der Region
  • Betriebliche Entwicklungsmöglichkeiten
Maria Heß
Maria Heß
Referentin Ausbildungsmarketing & Ausbildungsberatung Hildburghausen

Telefon +49 3681 362-234

 E-Mail hess@suhl.ihk.de

Ausbildungsberatung Ausbildungsmarketing Azubi-Beratung Ausbildung Erstberatung Berufsinformationsmessen Berufsorientierung Beratung Ausbildungsbetriebe/Probleme Berufswahlpass Berichtsheft (Ausbildung) Eignungsfeststellung/Ausbildungsberechtigung Fehlzeiten (Ausbildung) Lehrstellenbörse Azubi-Matching Verzeichnis Ausbildungsbetriebe