Ausbildung der Ausbilder

Termin:
19. August 2024 - 31. August 2024

Dauer:

96 Stunden

montags - freitags 08:30 - 15:30 Uhr, samstags 08:00 - 15:00 Uhr

Zielgruppe:
Fachkräfte, die als Ausbilder tätig werden wollen

Ziel:

Ausbilder bewegen sich ständig im Spannungsfeld zwischen den Interessen des Betriebes, den Interessen des Gesetzgebers und denen des Auszubildenden. Deshalb werden die Teilnehmer mit den notwendigen rechtlichen, pädagogischen und methodischen Kenntnissen ausgerüstet. So sind sie in der Lage, Auszubildende zu betreuen, zu qualifizieren, ihren Lernprozess zu fördern und auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Prüfung vorzubereiten.

 

Der branchenübergreifende Lehrgang dient zur Vorbereitung auf die Prüfung Berufs- und arbeitspädagogische Eignung (AEVO). Die Berechtigung zum Ausbilden regelt das Berufsbildungsgesetz §§ 28 bis 30 BBiG und wird durch den zuständigen Ausbildungsberater der jeweiligen Kammer erteilt. Neben der beruflichen ist die fachliche Eignung nachzuweisen.

 

Inhalte:

HANDLUNGSFELDER DES AUSBILDERS

/ Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

/ Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

/ Ausbildung durchführen

/ Ausbildung abschließen

 

FÖRDERMÖGLICHKEITEN:

Vor Anmeldung bitte prüfen, ob Zuschüsse durch den Thüringer Weiterbildungsscheck möglich sind.

Die Förderung ist formgebunden beim Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA) vor der verbindlichen Anmeldung zum Weiterbildungsvorhaben durch den Beschäftigten eines Thüringer Unternehmens selbst zu beantragen.

www.aw-landesverwaltungsamt.thueringen.de/foerderung/foerderung-a-z/weiterbildungsscheck

 

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG ZUR PRÜFUNG: keine

BITTE BEACHTEN: DIE ANMELDUNG ZUM LEHRGANG IST NICHT IDENTISCH MIT DER ANMELDUNG ZUR PRÜFUNG!

EINE FRISTGERECHTE ANMELDUNG ZUR PRÜFUNG IST ÜBER NACHFOLGENDEN LINK ERFORDERLICH!

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Prüfterminen und Meldefristen www.suhl.ihk.de/bildung/pruefung/fortbildungspruefungen/fortbildungspruefungen-von-a-z.

Werden die Kosten der Prüfungsgebühr durch den Arbeitgeber übernommen, muss eine separate Gebührenübernahmeerklärung erfolgen und bei der Prüfungsanmeldung mit hochgeladen werden.

 

Freie Plätze

Preis

535,00 €
umsatzsteuerfrei, zzgl. Literatur und Prüfungsgebühr lt. Gebührentarif

Ort

IHK Niederlassung Sonneberg

Gustav-König-Straße 27
96515 Sonneberg

Ansprechpartner

Roswitha Hammerschmidt

hammerschmidt@suhl.ihk.de
03675 7506-255