Datenschutzbeauftragter - Intensivkurs

Termin:
04. Juni 2024 - 06. Juni 2024

Dauer:

24 Stunden

Dienstag bis Donnerstag 08:30 - 16:30 Uhr

 

Zielgruppe:
Fachkräfte aus Unternehmen, die den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) unterliegen

Ziel:

Der Intensivlehrgang qualifiziert (künftige) Datenschutzbeauftragte, um den Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in ihrem Unternehmen professionell zu gestalten. Erfolgreiche Lehrgangsteilnehmer können die für ihr jeweiliges Unternehmen relevanten Datenschutzfragen und Fragen der Datensicherheit erkennen und Lösungen herbeiführen. Die Teilnehmer verfügen am Ende der Weiterbildung über die notwendigen rechtlichen und organisatorischen Kenntnisse (Fachkunde) eines Datenschutzbeauftragten nach BDSG und EU-DSGVO, um:

- die Anforderungen des Datenschutzes eigenverantwortlich und wirksam umzusetzen

- als Datenschutzbeauftragter arbeitsfähig zu sein.

- die Ergebnisse mehrerer Fallstudien auf die Anwendung in der betrieblichen Praxis zu übertragen.

 

Inhalte:

GRUNDLAGEN DES DATENSCHUTZES

/ Notwendigkeit des Datenschutzes, Risiken und Gefährdungen

/ BSI-Grundschutz, DSGVO, Bundesdatenschutzgesetz und Landesrecht

/ Wichtige Definitionen und Begriffe

/ Rechte und Pflichten der Unternehmen gem. BDSG und DSGVO

 

DATENSCHUTZ UND ARBEITSRECHT

/ Das Datenschutzkontrollsystem, Haftung des Managements

/ Notwendigkeit und Stellung des Datenschutzbeauftragten

/ Rechte, Pflichten und Tätigkeitsschwerpunkte des Datenschutzbeauftragten

/ Arbeitnehmerdatenschutz, Sozialdatenschutz

/ Datenschutz beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement

/ Verhältnis von Datenschutzbeauftragter und Betriebsrat

/ Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde

/ Übungen: Lösung von konkreten Praxisfällen

 

RECHTE DER BETROFFENEN

/ Benachrichtigung, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung

/ Übungen: Lösung von konkreten Praxisfällen

 

DATENSCHUTZ, MEDIEN UND VIDEOÜBERWACHUNG

/ E-Mail und Internet, Digitale Archivierung, Bildnutzung

/ Intranet und digitales schwarzes Brett

/ Bewertung eines Datenschutzvorfalls nach Art. 33 DSGVO

/ Videoüberwachung

 

REFERENT:

Dipl.-Ing. Matthias Dick, Hochschule Schmalkalden

 

FÖRDERMÖGLICHKEITEN:

Vor Anmeldung bitte prüfen, ob Zuschüsse durch den Thüringer Weiterbildungsscheck möglich sind.

Die Förderung ist formgebunden beim Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA) vor der verbindlichen Anmeldung zum Weiterbildungsvorhaben durch den Beschäftigten eines Thüringer Unternehmens selbst zu beantragen.

www.aw-landesverwaltungsamt.thueringen.de/foerderung/foerderung-a-z/weiterbildungsscheck

 

Freie Plätze

Preis

795,00 €
umsatzsteuerfrei

Ort

IHK Bildungszentrum Suhl

Hauptstraße 33
98529 Suhl

Ansprechpartner

Antje da Silva Santos

santos@suhl.ihk.de
+49 3681 362-425