Heimat shoppen 2021 – Jetzt erst recht!

Kauf da ein, wo du lebst!

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen den stationären Einzelhandel besonders schwer. Mit der vorübergehenden Schließung der Geschäfte sind die Innenstädte verwaist. Was für die Eindämmung der Pandemie notwendig ist, wird der Handel noch spüren, wenn der Virus gebannt ist. Umso dringender braucht der stationäre Einzelhandel positive Signale. Wir geben sie ihm.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Südthüringer Städte an der größten Imagekampagne für den stationären Einzelhandel und wollen zahlreiche Heimat Shopper in die Innenstädte locken um das Bewusstsein für das eigene Angebot vor Ort zu stärken.

Die IHK Südthüringen, Händler, Gastronomen, Dienstleister, Vereine und Stadtverwaltungen ziehen vor Ort gemeinsam an einem Strang, denn von einer lebendigen Innenstadt profitieren alle. Die Aktion „Heimat shoppen“ gewinnt immer mehr Partner, denn der Erfolg spricht für sich. Mit „Heimat shoppen“ stärken wir den stationären Handel und somit die Innenstädte. Wir fördern innerstädtische Netzwerke und Kooperationen und schärfen das Bewusstsein für Regionalität. Denn der Handel versorgt uns nicht nur mit dem Nötigen und Schönen, er bietet in Südthüringen rund 16.000 Beschäftigten einen Arbeitsplatz und ist mit einem steuerbaren Jahresumsatz von 2,4 Mrd. Euro die zweitstärkste Branche. Noch immer stellt der Einzelhandel das Hauptmotiv für den Innenstadtbesuch dar.

Kurzum: Der lokale Handel ist essenziell für die Attraktivität und Lebensqualität unserer Region.

 

AktionsstadtAktionszeitraum
Arnstadt25.09.2021
Ilmenau09.10.2021
Eisfeld02./03.10.2021
Hildburghausen24.-26.09.2021
Meiningen13.-26.09.2021
Schmalkalden11.-17.09.2021
Schleusingen10.- 17. 09. 2021
Sonneberg13.-26.09.2021
Suhl04.- 11.09.2021

Shopping Guides 2021

Ricarda Wolff
Ricarda Wolff
Referentin Tourismus

Telefon +49 3681 362-205

 E-Mail wolff@suhl.ihk.de

Beherbergung Saisonumfrage Tourismus Gastronomie Tourismusausschuss Heimat shoppen Q-Siegel