Wettbewerb für technologieorientierte Gründungen

„get started 2gether“ – Gewinner profitieren von lukrativer Zusammenarbeit mit wirtschaftsnaher Forschungseinrichtung

Bereits zum vierten Mal rufen der Forschungs- und Technologieverbund Thüringen (FTVT) und das Thüringer Wirtschaftsministerium zum erfolgreichen Wettbewerbsformat „get started 2gether“ auf. Start-ups können sechs Monate die komplette Infrastruktur einer Forschungseinrichtung nutzen und die Rundum-Betreuung durch erfahrene Wissenschaftler in Anspruch nehmen – ein Angebot für technologieorientierte Gründer aus Thüringen, das deutschlandweit seinesgleichen sucht. Interessierte Unternehmen müssen zuvor in einem Wettbewerb bestehen und sich in einem Pitch in Szene setzen.

Anmeldungen sind noch bis zum 6. September 2021 per Mail an getstarted2gether@ftvt.de möglich.

Bis zu 200.000 Euro Förderung

„get started 2gether“ – „Gemeinsam loslegen“ richtet sich an technologieorientierte Gründer oder Gründerteams aus Wirtschaft und Wissenschaft, die für die Weiterentwicklung ihres Vorhabens das Equipment einer wirtschaftsnahen Forschungseinrichtung nutzen wollen. Um mit einem der zehn Thüringer Institute kooperieren zu können, müssen die Start-ups bereits ein Gewerbe angemeldet haben, die Firmengründung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Die Gewinner können eine Förderung von bis zu 200.000 Euro vom Freistaat erhalten. Für den Wettbewerb können sich Gründer bis zum 6. September 2021 per E-Mail an getstarted2gether@ftvt.de bewerben und am 9. September am IAB Weimar gGmbH ihre unternehmerische Vision vorstellen. Anmeldeunterlagen und Teilnahmebedingungen gibt es unter www.ftvt.de

Über den FTVT

Der Forschungs- und Technologieverbund Thüringen e. V. ist ein Zusammenschluss der gemeinnützigen wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen in Thüringen und die Landesvertretung für die Deutsche Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse. Der FTVT versteht sich als eine Interessenvertretung des innovativen Mittelstandes und der gemeinnützigen wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen gegenüber Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit und kooperiert dabei mit den Thüringer Industrie- und Handelskammern in Erfurt, Ostthüringen zu Gera und Südthüringen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Forschungs- und Technologieverbund Thüringen e.V. unter www.ftvt.de sowie im Downloadbereich.

Tilo Werner
Tilo Werner
Abteilungsleiter Innovation und Umwelt | International

Telefon +49 3681 362-203

 E-Mail werner@suhl.ihk.de

Auslandshandelskammern Außenwirtschaftsförderung Außenwirtschaftsrecht Förderung der Außenwirtschaft Industrie- und Außenwirtschaftsausschuss Messeförderung Export-/Importberatung Import-/Exportberatung International Zollrecht Zollseminare INCOTERMS Außenwirtschaftsseminare ThEx StartInno - Innovations- und Strategieoffensive im Thüringer Wald; Märkte Businessplan