Thüringer Weiterbildungsscheck

Der Thüringer Weiterbildungsscheck fördert individuelle berufliche Weiterbildungsvorhaben in Höhe von max. 1.000 €.

Gefördert werden sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Nicht gefördert werden Beschäftigte oder Bedienstete juristischer Personen des öffentlichen Rechts. Das Unternehmen des Beschäftigten muss in Thüringen ansässig sein.

Das zu versteuernde Jahreseinkommen des Beschäftigten muss im Bereich von 20.000 € und 40.000 € liegen (bei gemeinsam Veranlagten zwischen 40.000 € und 80.000 €). Eine Förderung mit dem Weiterbildungsscheck ist einmal pro Kalenderjahr möglich.

Die Förderung ist formgebunden bei der GFAW vor der verbindlichen Anmeldung zum Weiterbildungsvorhaben durch den Beschäftigten eines Thüringer Unternehmens selbst zu beantragen.

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Beendigung der Weiterbildung und nach Prüfung des Verwendungsnachweises. Der Verwendungsnachweis besteht aus einer Bescheinigung über die Teilnahme an dem Weiterbildungsvorhaben sowie der Rechnung des Weiterbildungsanbieters.

Weitere Informationen und einen Schnelltest finden Sie unter www.gfaw-thueringen.de

Bitte beachten Sie, dass über die Gewährung von Fördermitteln nur von der jeweils zuständigen Stelle verbindliche Aussagen getroffen werden können. Für individuelle Anfragen empfehlen wir weiterführende Informationen auf der angegebenen Internetseite zu nutzen und die dort genannten Ansprechpartner zu kontaktieren.

 

Anmerkung:

Alle Inhalte dieser Seite wurden sorgfältig recherchiert und erfasst. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen wir keine Gewähr