HySON zieht in Niederlassung

Sonneberger IHK-Gebäude neuer Institutssitz

Am 23. September erfolgte die offizielle Übergabe der Büroräume durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen an das HySON – Institut für Angewandte Wasserstoffforschung. Innerhalb des letzten halben Jahres wurden in der IHK-Niederlassung in Sonneberg Arbeits- und Seminarräume sowie ein Besprechungsraum für das Institut modernisiert.

Seit der Gründung des HySON – Instituts für Angewandte Wasserstoffforschung im Februar 2021 hat die Wasserstoffforschung in Sonneberg immens an Fahrt gewonnen. An mehreren innovativen Projekten wird bereits geforscht. „Umso mehr freut es uns, nun die neu gestaltete Büroeinheit in unserer Sonneberger Niederlassung offiziell an die Institutsvertreter übergeben zu können“, so Dr. Peter Traut, Präsident der IHK Südthüringen, am Tag des offiziellen Einzugs.

„Damit besitzt die HySON – Institut für angewandte Wasserstoffforschung Sonneberg gGmbH jetzt die geeignete Ausgangsbasis, um der regionale Ansprechpartner für Wasserstoffnutzungen und Wasserstofftechnologien zu sein, sowohl für die Industrie als auch für die Kommunen“, meint Institutsdirektor Dr. Ulrich Palzer.

Während der etwa sechsmonatigen Umbauphase wurden sowohl zwei Seminarräume zu Büroarbeitsplätzen umgebaut, als auch ein Besprechungsraum renoviert. Des Weiteren wurden neue Sanitärbereiche geschaffen und eine Küchenzeile installiert. Die Neugestaltung des Eingangsbereichs und des Foyers runden die Maßnahme ab. Die in sich abgeschlossene Büroeinheit mit eigenem IT-Netzwerk bietet in der aktuellen Ausgestaltung Platz für bis zu zwölf Mitarbeiter. Die Umbaukosten beliefen sich auf etwa 270.000 Euro. Die Raumgestaltung kann jederzeit durch eine eingebaute Trennwandlösung an sich verändernde Bedingungen und einen flexiblen Platzbedarf angepasst werden. Eine notwendig werdende Drittverwendung der Einheit wird somit erheblich erleichtert. Das IHK-Gebäude dient als Sitz des Forschungsinstitutes bis zu seinem Umzug in ein eigenes Gebäude. Der Spatenstich für die Neuerrichtung in der Sonneberger Dammstraße ist am 27. August erfolgt.

„Der reibungslose Anlauf der wissenschaftlichen Arbeiten, welche perspektivisch in einer Steigerung der Wertschöpfung der regionalen Wirtschaft in Verbindung mit der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen münden und die Attraktivität des Wirtschaftsraumes Südthüringen steigern, ist somit sichergestellt“, ergänzt Dr. Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer der IHK Südthüringen.

Suhl, 24. September 2021

Martin Kretschmann
Martin Kretschmann
Niederlassungsleiter Sonneberg | Referent Innovation

Telefon +49 3675 7506-252

 E-Mail kretschmann@suhl.ihk.de

BAFA-Förderung/Förderung unternehmerischen Know Hows Beratungsförderung CE-Kennzeichnung Cluster Finanzierung Fördermittel/Fördermittelberatung Forschung/Forschungstransfer Geschmacksmuster Innovation/Innovationsberatung KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau Patente Regionalausschuss Sonneberg Schutzrechte Technologiebörse Technologie/Technologietransfer Unternehmensbetreuung u. Förderung