Meet your future Boss

Jetzt Termin buchen und Ausbildungsvertrag für 2021/2022 sichern

Bereits im Juni startete der „Sommer der Berufsausbildung". Mit dieser gemeinsamen Aktion werben die Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung im zweiten Jahr der Corona-Pandemie gezielt für die attraktive und chancenreiche duale Berufsausbildung. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und knapp 40 regionalen Ausbildungsunternehmen geht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen im Rahmen des „Sommers der Berufsausbildung" vom 16. August bis zum 12. September 2021 mit der Aktion „Meet your future Boss“ an den Start. Sie unterstützt damit, dass Ausbildungssuchende und Ausbildungsunternehmen besser zueinander finden. 

Es ähnelt einem Blind Date: Bewerber, die noch auf der Suche nach einer Ausbildung sind, können ab sofort über eine Online-Plattform in wenigen Schritten einen Termin mit dem potenziellen Arbeitgeber vereinbaren. Rund 40 Ausbildungsunternehmen der Region stehen dann für ein persönliches Gespräch in der Betriebsstätte, für einen Videoanruf oder telefonisch zur Verfügung. Die Aktion „Meet your future Boss“ ermöglicht das unkomplizierte Kennenlernen des jeweils anderen und bietet eine gute Gelegenheit als Ausbildungssuchender das Unternehmen von sich zu überzeugen. „Damit ist es möglich, sich last minute einen Ausbildungsplatz für 2021 oder sogar schon für den Ausbildungsstart im neuen Jahr zu sichern“, erklärt Anja Boller, Abteilungsleiterin Aus- und Weiterbildung der IHK Südthüringen. „Generell gilt jedoch: Es ist noch nicht zu spät, einen Vertrag für das Ausbildungsjahr 2021/2022 abzuschließen!“

Viele Unternehmen suchen nach wie vor Auszubildende. Jede ernsthafte Bewerbung ist auch nach Beginn des offiziellen Ausbildungsstarts 2021 sehr willkommen. Einige Branchen haben sich als krisenfest erwiesen, manche boomen sogar. „Eine duale Ausbildung bietet nicht nur jungen Menschen vielerlei Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, sie hilft auch den Betrieben bei einer verlässlichen Nachwuchs- und Fachkräftesicherung. Fachkräftenachwuchs wird also händeringend gesucht“, so Anja Boller. Auch in der Lehrstellenbörse der IHK Südthüringen sind aktuell noch über 200 freie Lehrstellen für den Ausbildungsstart 2021 gemeldet. Die IHK Südthüringen möchte bis Oktober möglichst viele Jugendliche motivieren, noch in diesem Jahr eine Ausbildungsstelle anzutreten. Interessierte Eltern erhalten bis zum 31. August 2021 immer dienstags während der digitalen Elternabende der IHK Südthüringen Antworten auf ihre Fragen rund um das Thema duale Ausbildung.

Suhl, 13. August 2021

Anja Boller
Anja Boller
Abteilungsleiterin Aus- und Weiterbildung

Telefon +49 3681 362-151

 E-Mail E-Mail schreiben

Ausbildungsstatistik Bildungspolitik Kooperationspartner Bildungsträger Gleichstellung beruflicher Abschlüsse