„Heimat shoppen“ für ein starkes Erlebnis Innenstadt

An den Aktionstagen 2023 in ganz Thüringen lokal einkaufen und genießen

In 27 Städten im Freistaat rufen stationäre Händler, Dienstleister und Gastronomen auch in diesem Jahr wieder zum Einkaufen und Genießen vor Ort auf: An den Aktionstagen der Kampagne „Heimat shoppen“ warten ein buntes Programm und viele attraktive Angebote auf Einheimische und Gäste. Die Kampagne stärkt unter Federführung der drei Thüringer Industrie- und Handelskammern die Innenstädte und die dort ansässigen Unternehmen.

Den Auftakt der Aktionstage feiert in diesem Jahr pünktlich zum Start in die Sommerferien am 7. und 8. Juli die Stadt Apolda. Die anderen Thüringer Aktionsstädte rufen im September und Oktober zum „Heimat shoppen“ auf. Ein buntes Programm und zahlreiche attraktive Angebote in den teilnehmenden Städten locken nicht nur Einheimische, sondern auch Gäste in die Innenstadt, die zur Erlebniswelt wird: Shoppen, Genießen und Freunde treffen ist der Dreiklang, der die Innenstädte für Besucher attraktiv macht. Märkte, Kultur und Gastronomie beleben zusammen mit dem Einkaufserlebnis vor Ort die Innenstädte und machen sie zukunftsfähig.

Die Kampagne „Heimat shoppen“ vermittelt unter den Mottos „Erlebniswelt Innenstadt“ und „Kauf da ein, wo du lebst.“ die Vorzüge des Innenstadtbesuches: Das persönliche Beratungsgespräch mit Tipps und Tricks im Geschäft oder ein Kaffee zum Stück Kuchen am Rande der Shoppingtour bieten deutliche Mehrwerte im Vergleich zum bequemen, aber emotionsarmen Online-Shopping. Dafür ist ein enges Zusammenspiel von Handel, Gastronomie, Tourismus und Kultur sowie Kommunen und Bürgern notwendig.

Nach wie vor erschweren die Corona-Auswirkungen, Inflation, Konsumzurückhaltung, aber auch die Personalknappheit und der weiter zunehmende Onlinehandel vor allem den lokalen Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern das Geschäft. Die Branche kämpft mit anhaltenden Schwierigkeiten: Jedes zweite Unternehmen (51%) rechnet in den kommenden Monaten mit weiteren Umsatzverlusten, wie die jüngste Konjunkturumfrage der Thüringer IHKs ergeben hat.

Deutschlands größte Image-Kampagne für den Einzelhandel erlebt in Thüringen 2023 ihre siebte Auflage. Sie wird unter Federführung der Industrie- und Handelskammern Erfurt, Ostthüringen zu Gera und Südthüringen in Zusammenarbeit mit den örtlichen Handels- und Gewerbevereinen sowie Kommunen umgesetzt.

Weitere Informationen gibt es unter: www.facebook.com/heimatshoppenthr

Suhl, 13. Juni 2023

Ricarda Wolff
Ricarda Wolff
Referentin Tourismus

Telefon +49 3681 362-205

 E-Mail wolff@suhl.ihk.de

Beherbergung Saisonumfrage Tourismus Gastronomie Tourismusausschuss Heimat shoppen Tourismus Hotellerie Gastgewerbe