Industrie ist Zugpferd der Region

900 Besucher entdecken Produkte, Technologien und Karrierechancen in 40 Industrieunternehmen vor der Haustür

Am 13. Oktober 2021 fand zum achten Mal die Veranstaltung „INDUSTRIE INTOUCH Thüringer Wald“ statt – zum zweiten Mal in Folge unter Corona-Bedingungen. Schüler, Studenten, Arbeitssuchende und Bürger entdeckten insgesamt 40 Unternehmen in Thüringens Süden, so viele wie noch nie. Grund hierfür ist auch die Ausweitung des Industrie-Events: Neben Unternehmen aus den Landkreisen Hildburghausen, Schmalkalden-Meiningen, Sonneberg, dem Ilm-Kreis und der Stadt Suhl öffneten erstmals Unternehmen aus dem Wartburgkreis ihre Türen für die Besucher. 25 von ihnen boten nach dem Erfolg im letzten Jahr eine t-wood.de AZUBI-Tour an. Alle Unternehmen hatten spannende Programme zusammengestellt, um sich als zukunftsfähige Unternehmen und attraktive Arbeitgeber der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie haben das Interesse von rund 900 Besuchern geweckt.

„Es war uns ein großes Anliegen, INDUSTRIE INTOUCH auch in diesem Jahr gemeinsam mit den Unternehmen unserer Region vorzubereiten. Wir möchten zeigen, wie modern die Industrie heutzutage arbeitet und welche innovativen Produkte hier vor der Haustür entstehen. Die Industrie ist das Zugpferd für die Entwicklung unserer Region und bietet sehr gute Voraussetzungen, seinen Lebensmittelpunkt hier aufzubauen. Nicht nur in der Metallbranche oder im Maschinenbau, sondern auch in der chemischen Industrie, in der Glas-, Kunststoff- oder Verpackungsindustrie steht die Ausbildungs- und Karriereampel auf Grün“, sagt Dr. Peter Traut, Vorstandsvorsitzender des Veranstalters forum Thüringer Wald e. V. und Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen.

INDUSTRIE INTOUCH legt mit den t-wood.de AZUBI-Touren einen besonderen Fokus auf die jungen Leute. Unter dem Motto „Von Azubis für Azubis“ stellten Auszubildende in extra auf die potenziellen „Newcomer“ zugeschnittenen Touren nicht nur ihr Unternehmen und ihren Beruf vor, sondern beantworteten auch Fragen aus erster Hand. Neben den klassischen Rundgängen fanden sich viele neue Ideen in den Unternehmensprogrammen, um den Besuchern etwas Besonderes zu bieten: darunter bspw. Azubi-Lounges, Vorstellung von 3D-Druck, Demo einer Lichtsprechanlage, eine Duftstation, Keramikgießen zum Selbermachen, Waffeln backen in einem durch die Azubis hergestellten Waffeleisen und vieles mehr.

Ausbilder, Personalleiter und auch die Geschäftsführung standen als Ansprechpartner rund um ein Praktikum, eine Ausbildung, ein duales Studium oder einen neuen Job zur Verfügung. Die Erfahrung aus den letzten Jahren zeigte, dass sich aus den etwas anderen Bewerbungsgesprächen zwischen Maschinen und Bürostühlen erfolgreich abgeschlossene Ausbildungs- und Arbeitsverträge ergeben haben.

Suhl, 14. Oktober 2021

Cornelia Grimm
Cornelia Grimm
Regionalmanagerin

Telefon +49 3681 362-231

 E-Mail grimm@forum-thueringer-wald.de

Unternehmerfreundliche Verwaltung Thüringer Wald Firmenlauf Technik-Camp im Thüringer Wald Thüringer Wald Box INDUSTRIE INTOUCH Thüringer Wald t-wood.de Regionalmarketing